TELLING STORIES OF

LOVE

Wie ein Nachmittag mit einer guten Freundin

Auf diesen Eintrag habe ich mich schon lange gefreut. Normalerweise lest ihr hier Berichte aus meiner Sicht von all meinen Fototerminen. Nun wollte ich den Spieß einmal umdrehen und freute mich sehr, als Betti sich bereit erklärte, für meinen Blog einen Artikel über unser Shooting zu schreiben.  Vor unserem Termin traf ich mich mit Konstantin, um unser Shooting zu besprechen. Es war sehr schnell klar, dass ihre Hobbys & kreativen Aktivitäten mit einfließen sollten – von Bloggen über Nähen & Stricken, Musik & Kochen war alles dabei. Mittlerweile sind schon einige Monate vergangen und sie war zwischendrin noch ein zweites Mal bei mir – dieses Mal für Businessfotos.

Viel Spaß beim Lesen und natürlich den Fotos :)


„Ich mag es überhaupt nicht im Mittelpunkt zu stehen.

Als Konstantin mir von dem Paarfotoshooting erzählt hat, bin ich nicht gerade vom Hocker gefallen. Wir wollten schon immer schöne Fotos von uns beiden haben – neben den Schnappschüssen von Omi & Co. Also gab ich mir einen Ruck.

 

Auftauen

Wir trafen uns an einem kühlen Junitag in einem Kreuzberger Café. Als Nicole sich zu uns an den Tisch setzte, spürte ich sofort eine Vertrautheit, wie man sie sonst nur mit langjährigen Freunden hat. Wir zogen los mit Kamera und einem großen Koffer voller Requisiten und Outfits. Nicole hat ganz schön gestaunt, was da so alles im Koffer war: Nähmaschine, Strickzeug, Gitarre, Kochbücher, Kochlöffel, Anzug mit Fliege, Kleid, Schuhe… Kein Wunder, dass 4 Stunden voller Spaß vor uns lagen. Bei den ersten Fotos waren wir noch etwas steif. Aber spätestens als wir auf der Parkbank neben ein paar feiernden Kreuzbergern saßen, die fröhlich vor sich hin sangen, sind wir aufgetaut.



Aufwärmen

Locationwechsel von Kreuzberg zum ehemaligen Flughafen Tempelhof: Ob knallroter Bollerwagen, grüne Liegewiese oder alte Bahngleise – dem Fotografenherz sind keine Grenzen gesetzt. Kein Motiv, keine Szene wirkte gestellt. Nicole gab uns Tipps, aber keine starren Anweisungen, vielmehr verwickelte sie uns in ein Gespräch und nutzte die Gunst der Stunde für ein gelungenes Bild. Sie hat das Talent, die richtigen Momente zu erfassen, ein Lächeln, ein Blick oder eine Geste einzufangen. Wir fühlten uns in ihrer Gegenwart sehr wohl, sodass wir überhaupt nicht merkten, wie die Kamera uns bei unseren Albernheiten, Küssen und Liebeleien beobachtete.







Einband und Bettis Schal sind übrigens beide Konstantins Werk :)

Aufflammen

Seit dem Shooting sind nun schon mehrere Monate vergangen, trotzdem können wir uns noch an die besondere Atmosphäre beim Fotografieren erinnern. Wir waren nach diesem gemeinsamen Nachmittag so elektrisiert und verzaubert, als hätten wir uns gerade frisch ineinander verliebt. Leider ging die Zeit viel zu schnell vorbei. Aber wir freuen uns schon auf die Fortsetzung. Konstantin und ich heiraten im nächsten Jahr und Nicole wird wieder einen wunderschönen Tag in unserem Leben dokumentieren.“

Und darauf freue ich mich auch schon sehr! Vielen lieben Dank für den Bericht und bis nächstes Jahr :)

Menu